Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

4 super wichtige Regeln für das Ändern Ihrer Make-up-Routine, wenn Sie älter werden

Wenn Sie über 40 Jahre alt sind, hat Ihre Haut in den letzten Jahrzehnten eine Menge körperlicher Veränderungen durchgemacht. Die im Laufe der Jahre neu entwickelte Entwicklung feiner Linien und Falten erfordert eine verbesserte Hautpflege, die den neuesten Anliegen Ihrer Haut gerecht wird. Die meisten von uns neigen jedoch dazu, zu vergessen, dass nicht nur Ihre Hautpflegeprodukte mit dem Alter ein Upgrade erfordern, sondern auch Ihre Make-up-Produkte. Also haben wir einen Promi-Maskenbildner und Autor von Faule Perfektion, Jenny Patinkin, für ihre besten Tipps, wie Sie Ihre Make-up-Routine im Alter optimieren können.

Sie können auch mögen: Dies ist der Nummer-Eins-Makeup-Fehler, den ältere Frauen laut Bobbi Brown machen

Regel Nr. 1: Beseitigen Sie „schwere“ Produkte von Ihrer Routine. "Es scheint uninteressant, wenn wir mit dem Alter weniger Make-up tragen, aber es wirkt wirklich jugendlicher und frischer", sagt Patinkin. „Produkte, die schwer oder schwer aufgetragen werden, haben ein echtes Gewicht, sodass sie die empfindliche Haut auf den Augenlidern niederdrücken können oder bis zum Rand feiner Linien absinken, um Falten zu betonen.“ Übersetzung: Wenn Sie zu viele Schichten auftragen Wenn Sie sich schminken oder ein extrem dickes Fundament tragen, können Sie Ihre Falten ungewollt auffälliger machen. Betonen Sie stattdessen strategisch Bereiche Ihres Gesichts mit leichtem Make-up, anstatt zu versuchen, zu viel von Ihrem Gesicht mit dickem Fundament zu überdecken.

Regel Nr. 2: Hören Sie auf, matte oder pulverige Produkte auf Ihren Augen zu tragen. „Matte oder pulverige Produkte, besonders im Bereich der Augenpartie, machen die Sache absolut schlimmer“, erklärt Patinkin. „Dewy-Produkte, die ein wenig knittern, sind besser als trockene Produkte, die weder flexibel noch beweglich sind und einfach auf der Haut sitzen.“ Cremigere Formeln verleihen dem Gesicht einen schimmernden Look, wodurch Ihre Haut jugendlicher wirkt. Als Bonus können Sie mit diesen taubartigen Formeln das Problem der Pulverprodukte beseitigen, die sich in den feinen Linien um Ihre Augen bilden.

Regel Nr. 3: Werfen Sie Ihre funkelnden Make-up-Produkte so schnell wie möglich. "Alles, was funkelt und bei dem Sie einzelne Glitzerpartikel auf der Haut sehen können, sollte am besten vermieden werden, da sie auf der Linie feiner Linien sinken und dann wie ein Leuchtfeuer wirken, das auf Ihre Falten aufmerksam macht", ergänzt Patinkin . Lange Geschichte kurz: Werfen Sie Ihre glitzernden Lidschatten und funkelnden Textmarker, bevor Sie älter aussehen als Sie sind.

Regel Nr. 4: Besorgen Sie sich flüssige Make-up-Produkte. Laut Patinkin mischen sich flüssige oder leicht leuchtende Produkte leicht, verschmelzen mit der Haut, wirken feuchtigkeitsspendend und geben eine sehr gleichmäßige Lichtreflexion, die die Illusion einer gleichmäßigeren, glatten Hautoberfläche erzeugt. Trockene Haut kann einen gefütterten Teint noch älter erscheinen lassen. Daher sollten Sie, wie Patinkin vorschlägt, in hydratisierende Produkte investieren, um diesem Effekt entgegenzuwirken.