Beliebte Beitr├Ąge

Tipp Der Redaktion - 2019

Dieses neue Medikament bräunt Ihre Haut ohne UV-Strahlen

Wissenschaftler haben ein neues Medikament entwickelt, das die Auswirkungen von Sonnenlicht auf die Haut imitieren kann, um eine Bräune zu erzeugen - ohne Verwendung von UV-Strahlen, berichtet die BBC. Nach Angaben eines Forscherteams am Massachusetts General Hospital könnte das Medikament zu weniger Hautkrebsfällen und sogar zu Anzeichen von Hautalterung führen, da die Menschen bei der Verwendung auf Solarien verzichten.

Wie funktioniert es? Nun, die Formel bringt die Haut dazu, Melanin zu erzeugen, genau wie bei UV-Strahlen. Benutzer reiben einfach das Arzneimittel auf ihre Haut, um die Pigmentproduktion zu aktivieren, wodurch die Haut dunkler wird.

Sie können auch mögen: Dies ist der einzige Weg, diesen Sommer zu bräunen

Normalerweise wird die Pigmentproduktion aktiviert, wenn Sonnenlicht auf die Hautoberfläche auftrifft und diese beschädigt, wodurch die Haut genug Melanin bildet, das als natürliche Version des Sonnenschutzmittels wirkt, um zukünftige Schäden zu verhindern. Dieses Medikament hilft der Haut jedoch, diesen Schritt der Schädigung insgesamt zu überspringen, so dass sie die Pigmentproduktion (und die körpereigene Sonnenbarriere) erhöhen kann, ohne zuerst Schaden anzurichten.

Es ist wichtig anzumerken, dass dies viel anders funktioniert als Selbstbräunungscremes, die einfach helle Hauttöne mit einer tiefen Farbe überziehen, anstatt die Haut dazu zu zwingen, eigene dunkle Pigmente von innen zu erzeugen.

"Es muss noch viel recherchiert werden, bevor diese Art von Technologie beim Menschen zum Einsatz kommt. Es ist jedoch sicherlich ein interessanter Vorschlag", sagte Matthew Gass von der British Association of Dermatologists in einem Interview mit der BBC und bezog sich auf das neue Medikament. In Anbetracht der hohen Krebsraten aufgrund von Sonneneinstrahlung könnte dieses Medikament weitaus größere Auswirkungen haben als nur die Steigerung der Ästhetik, was für uns sicherlich wie eine Win-Win-Situation klingt.